NFC for You / NFC4You

Schalte und walte mit dem Smartphone

Alles über die Nutzung von NFC

NFC - Dein Butler! Nutze es mit Deinem Smartphone, Tablet (Android, WinPhone)!

NFC - Near Field Communication (Nahfeldkommunikation) bei 13,56 MHz und Abständen zwischem NFC-Tag (passiver Speicherchip mit flächiger Antenne) und Sender (Dein Smartphone) bis ca. 4 cm.

Hier findest Du das Wesentliche für eine erfolgreiche Nutzung von NFC: Dein Smartphone oder Tablet mit unseren NFC-Produkten und NFC-Apps von Drittanbietern!

NFC, GPS, Zeit, Gerätekopplung als Prozessauslöser

NFC ist ein Auslöser für automatisierte Prozesse durch mechanisches Starten von Aktionen mittels Berühren (Tapen) eines NFC-Tags durch das Smartphone!

Andere gängige Auslöser für automatisierte Aktionen sind

  • Geo-Koordinaten per GPS oder per Funkzelle
  • Zeit / Datum
  • Kopplung mit WLAN- oder Bluetooth- und anderen Geräten!

Bekannte NFC-Anwendungen, vielfach genutzt, sind:

  • Touchandtravel (Ein-/Ausloggen am Touchpoint, meist neben dem Ausgang oder Fahrkartenentwerter platziert, um die An- und Abmeldung für eine S-Bahnfahrt oder DB-Reise zu realisieren). Als Nutzer ersparst Du Dir den Run auf's Ticket!
  • In dem ersten Bild siehst Du die schöne Gestaltung von Touchandtravel auf einem Nokia-Smartphone. Aktuelle Darstellung auf dem 2. Bild: Android-Phone.

Weitere in Nutzung befindliche NFC-Anwendungen sind:

  • Museumsführer - an den Ausstellungsobjekten befindet sich ein NC-Tag, z:B. hinter dem Bezeichnungschild platziert. Berührst Du den Tag per Smartphone, erfolgt eine Aktion auf dem Smartphone als sprachliche oder bildliche Erläuterung oder textliche Darstellung.
  • Bezahlen per NFC - mit NFC-fähiger SIM-Karte oder Bankkarte; zum Beispiel kannst Du als Besitzer einer Sparkassencard oder Volksbankcard schon seit 2012 mit dieser bezahlen. Du musst nur am Geldautomaten einen Eurobetrag aufladen und kannst dann an der Kasse einfach durch Berühren des Bezahlterminals bezahlen, Beträge bis 20 bzw. 25 Euro sogar ohne PIN-Eingabe. Schneller geht es nicht! Auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz. Bei Bezahlen mit dem Smartphone musst Du eine NFC-fähige SIM-Karte bei Telekom, Vodafone, O2/ePlus erwerben und Dich anmelden. Dann kannst Du nach Aufladen eines "Prepaidkontos" bezahlen per NFC und Smartphone. Bei Lebensmittelhändlern wie REWE, Kaiser, Galeria, Aldi, einigen Tankstellenketten kannst Du so bezahlen! Ab Herbt 2015 wollen auch Saturn und Mediamarkt das NFC-Bezahlen ermöglichen.

Bisheriger Verbreitungsgrad von NFC/(RFID):

Viele haben diese Karten (von NFC aber noch nie gehört):

Gesundheitskarte, Car Sharing Card,

E-Pass, ePersonalausweis, Studentenausweis, Bibliothekskarte

GiroGo-Karte, Kreditkarte, Debitkarte, Cashcard

Bonuskarte, Kundenkarte, Shoppingcard, Migros Cumulus

Auch keine Unbekannten:

Modernes Android- oder WinPhone-Smartphone

(NFC-) Ticket, -Eintrittskarte, -Fahrkarte,- öV-Karte

(NFC-) Fahrzeugschlüssel, -Parkuhren

Crew Member Certificate

(NFC-) Schlüsselkarte, -Zutrittskarte, -ID-Karte

Ausländerausweis (CH)

Smartphone mit NFC

Was ist zur NFC-Nutzung als dienstbarer Butler erforderlich?

  • Deine Analyse: welche Bedienungsvorgänge in- und außerhalb Deines Smartphones, Tablets willst Du automatisieren, einfacher gestalten? So banal es klingen mag, der eine oder die andere ist damit "überfordert" oder zu träge, weil Er oder Sie Ihr Smartphone nur in engem Rahmen nutzt: 1. Streamen Musik/Video, 2. Sozial Media, 3. Email/SMS/Planen/Organisieren, 4. Surfen/Shoppen/Spielen, 5. Fotografieren/ Selfies, 6. Telefonieren. Dein Smartphone ist aber eigentlich ein leistungsfähiger Minicomputer, mit obigen Aktoren bestückt. Bahnbrecher der Menschheit sind schon mit weniger Rechenpower "in der Hand" zum Mond geflogen.
  • NFC-fähiges Smartphone (Samsung und Sony rüsten seit Ende 2012 die meisten Ihrer Geräte mit NFC aus; andere Hersteller folgen seit 2013/14 ab mittelpreisigen Geräten). Eine akktuelle Übersicht findest Du unter diesem externen Link: Smartphones mit NFC oder alternativ hier
  • NFC-Tag: ein runder oder  eckiger flacher Chip in Papierstärke oder dicker, falls er in robuster Ausführung in Kunststoff eingebettet ist. In diesem Chip befindet sich ein Speicher mit flächenförmiger Antenne. Der Speicherinhalt beträgt einige Byte (ca. 60) bis zur Zeit ca. 4.000 Byte. Es gibt weniger als eine Handvoll internationaler Produzenten dieser NFC-Elektronik. Diese wird von NFC-Tag-Anbietern zu NFC-Tags verarbeitet. Leistungsfähige NFC-Tags, die mit allen Smartphones funktionieren, sind NXP 213 (137 Byte) und NXP 216 (868 Byte). Angegeben ist hier der nutzbare Speicher zum Beschreiben. Es gilt: 1 Byte entspricht 1 Schriftzeichen. NFC-Chips werden in 4 Klassen unterteilt. Vertiefendes unter Infos zu NFC

Das Innenleben eines NFC-Tags:

Die Kreise bilden eine flächige Antenne, im Zentrum befindet sich der Speicherchip.

  • Software: es ist hierbei generell zu unterteilen in
    • Standardisierte Infos, die durch NFC-fähige Smartphones ohne Zusatzsoftware interpretiert werden wie normaler Text, URI (bekannteste Form als URL - Webadressen), Kontaktdaten als vCard. Vertiefendes unter Infos zu NFC
    • Spezialisierte Software, die das Erstellen von Befehlen ermöglichen, die Tags beschreiben, löschen und formatieren können. Die Qualität der einzelnen Apps unterscheidet sich dabei wesentlich durch die Möglichkeiten, Varianten und Leistungsfähigkeit zur Erstellung der Befehle. Siehe Infos zu NFC

weiter zu Automatisierung

Infos, Tipps

NFC4You aktuell

Telekom fördert Bezahlen per NFC in Berlin/Brandb.

10 € Startkapital bis 01/16

Externe Links zu

**********

Saturn und Mediamarkt: Bleibt es dabei, ab Herbst per NFC und Handy bezahlen?

NFC4You Videos

App-Start per NFC-Würfel

Apps starten per NFC--Würfel

NFC für Sehbehinderte

Alle unsere Produkte sind mit taktilen Erhöhungen (kreisrunde klebfähige Elemente) auf den NFC-Tags liederbar. Durch Ansage der ausgeführten Aufgabe ist eine akustische Rückkopplung gegeben.

NFC4You Tipps

Zur Bepielung der eigenen NFC-Produkte nimm:

bei Android-Smartphones:

bei WinPhones:

bei Symbian (Nokia):

  • Nokia-Launcher

NFC4You Infos

NFC-Adapter für IPhones, Smartphones - demnächst

* * * * * * * * * *

NFC4You Kurioses

Die IFA in Berlin 2015 verweilte teils im Zeitalter Guttenbergs und Goethes - es lebe die Visitenkarte!

Wer glaubt, dass auf der IFA auch praktiziert wird, was Entwickler und Gurus als Fortschritt preisen, wird bei einfachen Dingen oft desillusioniert. Warum muß ich nach einem IFA- Besuch immer Dutzende Visitenkarten einpflegen, wo es den vCard-Standard gibt und mit QR bzw. besser NFC die technische Lösung (Beamen zwischen 2 Smartphones oder 1 NFC-Tag als Adresstag am Stand präsentiert).  Der Test mit NFC - Würfel ergab: es fand sich kein Aussteller, Standppersonal, die Firmendaten so einfach übermitteln/ übernehmen konnten! Die nächste IFA kommt: mach die Probe!


Anrufen

E-Mail